8.Spieltag, 13.10.2013, TSV Duttenberg (H)

TSV Heinsheim – TSV Duttenberg 2:5

Mit so einem deutlichen Ergebnis hatte man wahrlich nicht gerechnet. Das Spiel begann mit vielen Fehlern beiderseits und kaum einem Spielfluss. Nach 10 Minuten gab es dann die ersten Strafraumszenen, wobei beide Teams nicht viel zu Wege brachten. Durch eine strittige Aktion, bei der einer der Gäste unserem Torhüter den Ball aus der Hand köpfte, kam Duttenberg in der 15. Minute zum 0:1.  Dies sorgte für sichtliche Konfusion in den Heinsheimer Reihen. Dadurch ließ man den Gästen zu viel Raum. Diese nutzen ihre Chance und erhöhter nach einer schnellen Kombination über rechts  in der 20. Minute auf 0:2. Glücklicherweise konnte man sich dann endlich wieder fangen und kam nach einem Freistoß in der 22. Minute, den der Torhüter nicht festhalten konnte, per Abstauber von Ronny Stoppe zum 1:2.Anschlusstreffer. Jetzt bekam unsere Mannschaft langsam Oberwasser und konnte das Spiel bestimmen. In der Offensive fehlte aber zumeist die Durchschlagskraft, so dass es kaum Torchancen gab. Allzu oft lief man auch ins Abseits, so blieb es bis zur Pause bei ein paar Standards und verunglückten Flanken.

Nach dem Seitenwechsel überließ  man zunächst den Gästen wieder die Initiative und hatte Glück keinen weiteren Treffer zu bekommen.  Man fing sich wieder und gewann mehr Zweikämpfe im Mittelfeld. Leider wurden die Hälfte aller gewonnen Bälle gleich wieder verloren. Mit einem Traumtor von halb rechts gelang Philipp Maier das verdiente 2:2. Kurz danach hatte man eine sehr gute Chance zum 3:2, vergab diese aber leichtfertig. Danach schlichen sich wieder Nachlässigkeiten im Heinsheimer Spiel ein und Duttenberg wurde es teilweise recht leicht gemacht, zu Chancen und leider auch zu Toren zu kommen. In der 61. Minute fiel nach einer Unsicherheit in der Abwehr das 2:3. Kaum war wieder angespielt, folgte nur drei Minuten später durch einen verdeckten Fernschuss das 2:4. Jetzt lief bei den Heinsheimer noch weniger zusammen und es häuften sich die unnötigen Fouls mit verbaler Untermalung. In der 69. Minute gab es einen Foulelfmeter für Duttenberg, dieser landete aber am Pfosten. Am Spielverlauf änderte sich nicht mehr viel, mit einem weiteren Strafstoß in der 80. Minute machte Duttenberg dann alles klar. Am Ende waren alle froh, als der Schlusspfiff kam. Am Sonntag geht es nun zum UFC Neckarsulm (Spiel findet in Amorbach statt), Anpfiff 15:00 Uhr, keine Reserve.

 

Reserve: TSV Heinsheim – TSV Duttenberg 5:1

Wesentlich leichter tat sich unsere Reserve. Nach einem groben Abwehrschnitzer geriet man mit 0:1 in Rückstand. Davon ließ man sich aber kaum beeindrucken und man konnte noch vor der Pause durch Treffer von Maurice Dürr und Axel Blessinger das Spiel drehen. Nach der Pause gingen den Gästen die Kräfte aus und unsere Mannschaft konnte ab der 60. Minute spielen wie sie wollte. Am Ende stand es dann nach weiteren Treffern von Erdal Saritas, Kim Störner und Axel Blessinger hoch verdient 5:1.

 
Copyright © 2010 TSV Heinsheim Abt. Fußball. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.