Bezirkspokal, 19.08.2018, TSV Herbolzheim (H)

TSV Heinsheim – TSV Herbolzheim 2:3 n. V.

Gegen den Ligakonkurrenten Herbolzheim erwartete man ein Spiel auf Augenhöhe. Danach sah es allerdings zunächst gar nicht aus. Unsere Mannschaft überzeugte in Puncto Laufbereitschaft und Zweikampfstärke und ließ die Gäste gar nicht erst ins Spiel kommen. Schon nach einer Minute hatte man die erste Großchance, die aber leider vergeben wurde. Es dauerte aber nicht mehr lange, denn bereits in der 4. Minute ging man durch Kim Störner, der sich gut im Strafraum durchsetzte, mit 1:0 in Führung. Man blieb am Drücker und setzte Herbolzheim weiter unter Druck.


Nach Ballgewinn im Mittelfeld und schnellem Pass in die Spitze, überlief Patrick Carvalho in der 17. Minute die gegnerische Abwehrreihe und passte den Ball überlegt nach innen, so dass Kim Störner nur noch zum 2:0 einschieben musste. Da noch weitere gute Angriffe folgten, lag sogar das 3:0 in der Luft. Doch dann  begannen sich die Fehler im Spiel unserer Mannschaft zu häufen. Immer wieder gab es Fehlpässe im Spielaufbau und Zuordnungsprobleme in  der Defensive. Herbolzheim kam nun besser in Spiel und offenbarte doch die eine der andere Heinsheimer Defensivschwäche. Der 2:1 Anschlusstreffer in der 38. Minute kam dann auch nicht mehr so ganz überraschend. Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie weiter offen, gespickt mit etlichen Abspielfehlern auf beiden Seiten. Der Einsatz stimmte aber und nach knapp 60 Minuten hatte man die Riesenchance zum 3:1, doch leider ging der Ball nur an den Pfosten. Das wäre die Vorentscheidung gewesen. Die Gäste wurden immer offensiver und überliefen vor allem über rechts des öfteren die TSV-Abwehr.  In der 76. Minute gab es einen umstrittenen Foulelfmeter für Herbolzheim, doch konnte Ronny Blum den Ball parieren. Dennoch brachte man den Sieg nicht über die Zeit, in der 81. Minute gelang Herbolzheim dann doch noch der Ausgleich. Somit ging es in die Verlängerung, in der es in der 94. Minute eine Gelb-RoteKarte gegen die Gäste gab. Leider konnte man die Überzahl nicht ausnutzen. Im Gegenteil, denn  Herbolzheim erzielte in der 103. Minute sogar das 2:3. Jetzt lief man mit zunehmender Hektik dem Rückstand hinterher. Leider fehlte bei einem erneuten Pfostentreffer das Glück. Auch zwei weitere gute Chancen wurden nicht genutzt. Am Ende eine etwas unglückliche Niederlage nach einem echten Pokalfight. Am kommenden Sonntag erwarten wir nun zu Hause den VfR Heilbronn. Anpfiff ist 15:00 Uhr.


 
Copyright © 2010 TSV Heinsheim Abt. Fußball. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Ihre Erfahrung bei der Verwendung zu verbessern. Cookies, die für den grundlegenden Betrieb der Website verwendet werden, sind bereits festgelegt. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk